Teil 1

 

- Teil 1 -

 
 
Es war im Jahr 1991.
Ich wollte das Haus durch die Hintertür verlassen und mitten im Eingang saß ein junger Mann und zeichnete mit Bleistift das alte Haus auf der gegenüberliegenden Straßenseite.


Das alte Haus - Bleistiftzeichnung
 
Copyright by Alois Möbus

 
Ich schaute ihm über die Schulter, bis er mich bemerkte und den Eingang freigab. Dabei hatte er ein freundliches Lächeln auf dem Gesicht und ich dachte mir, er ist fremd in dieser Stadt. Schnell kamen wir ins Gespräch, weil er sah, wie interessiert ich auf seine Zeichnung schaute. Bereitwillig zeigte er mir auch die anderen Zeichnungen in seiner Mappe. Bis dahin dachte ich, dass er ein Kunststudent ist und eventuell zu dem Kunstmaler gehört, welcher in dem alten Haus sein Atelier betreibt.Wir wechselten noch ein paar freundliche Worte, ich erfuhr seinen Namen und dann verabschiedeten wir uns.Der Hinterausgang gehörte zu meinem kleinen Bistro, und als ich am nächsten Morgen zur Arbeit ging, saß Alois schon wieder dort, um sein Bild vom Vortag zu beenden. Erst an diesem Morgen fiel mein Blick auf die Kleidung, die Schuhe und seinen Rucksack. "Na", dachte ich, eben ein armer Student! Der hat heute bestimmt noch kein Frühstück gesehen."Ich fragte ihn, ob er denn einen Kaffee und eine Wenigkeit essen möchte. Sein Gesicht strahlte und natürlich nahm er die Einladung gerne an und so kam es, dass ich nach und nach erfuhr, wer er ist, woher er kam und wohin er will.
 
 



Copyright by Alois